Menü

Regeneration – Der Schlüssel zum Erfolg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Regeneration im Garten und Zuhause

Warum ist Regeneration so wichtig?

Stagnierende Fitness, Gelenkschmerzen, Steifheit und Schlafstörungen sind keine Seltenheit bei Sportlern. Grund ist häufig eine mangelnde Regeneration vom Sport. Leistungssport und körperliche Belastung über längere Phasen, vor allem in Kombination mit Arbeitsstress, können dafür verantwortlich sein.

„Der Körper ist eine beeindruckende Maschine, weil Sie in Wirklichkeit mehr ist als eine Maschine“ hat jemand einmal gesagt. Es gibt Studien über bis ins kleinste Detail durch-organisierte Menschen, die dennoch über Stresssymptome klagen, oder Ihre Ziele nicht erreichen, weil Ihnen auf halber Strecke die Luft ausging. Was für unseren Verstand der Schlaf ist, ist für unseren Körper eine Mischung aus Ruhe, Umwelt und dem, was wir dem Körper zuführen – wobei auch hier zwischen Ernährung und Aufmerksamkeit unterschieden werden sollte.

Regenerieren ist ein allzeitliches Konzept dem Körper Ruhe, und somit ein gesundes, beruhigendes Umfeld zu schaffen. Eine bewusste Ernährung und die Aufmerksamkeit, die man dem Körper widmet. Zeit um in sich hinein zu horchen und größere Leistungsbereitschaft und Heilung zu ermöglichen.

Voraussetzungen für eine gute Regeneration

Es gibt drei große Voraussetzungen die beim Sportler elementar sind, um erfolgreich zu regenerieren. Prim. Univ.-Prof. DDr. Josef Niebauer von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) Salzburg klärt uns auf: „Die Erklärung finden wir im Prinzip der Ganzheitlichkeit.“ In jenem Gesetz also, das besagt, dass es den Tag nicht ohne die Nacht geben kann. Dass sich zur Ebbe immer auch die Flut gesellt. Und Yin ohne Yang ohnehin unvorstellbar ist. Ohne ein Bewusstsein für die Wichtigkeit von auf Anspannung folgende Entspannung, wird man sich nicht entspannen können.

Die zweite große Voraussetzung ist, dass man den Mut hat, Dinge zu tun, die einem Spaß machen. Es gibt viele Menschen die eine wirksame Regenerationsphase deswegen nicht erreichen, weil Sie sich für den Stress im Beruf, sozialem Druck oder purer Langeweile und geringem Selbstwertgefühl, schlichtweg keine Zeit dafür nehmen. Seien Sie konsequent, wenn es um den Ausgleich geht.

Die Dritte Voraussetzung, und das häufig nicht bedacht wird, ist die Wegzeit und der Stress „on the road“. Wer Entspannung sucht, sich jedoch dafür durch Kälte, Wetter, Verkehr und dem Menschengewimmel schlagen muss, dem nützen die 45 Minuten Ausgleich relativ wenig.

Am besten ist es, Sie sorgen für Regenerationsmöglichkeiten in Ihrem Zuhause. Wo Sie jederzeit Zugriff darauf haben, und zur Not selbst die Türen zur Öffentlichkeit schließen können. Nutzen Sie natürliche Materialien, der positive Einfluss eines natürlichen Umfelds auf den Menschen ist wissenschaftlich erwiesen. Kunststoffe, glänzende Oberflächen, herumliegende Gegenstände und lange Wege sind suboptimal. Organisieren Sie Ihr Umfeld, um sich nicht selbst unnötig zu zwingen Ihr Umfeld durch antrainierte Bewegungen und Gedanken zu belasten.

Unser Fazit

Bessere Regeneration ist keine Hexerei. Die Frage ist, wie Ihnen unsere Produkte beim Regenerieren helfen?

Heimsauna oder Infrarotkabine

Findige Verkäufer argumentieren auf unterschiedliche Art und Weise für oder gegen das Eine oder Andere. Grundsätzlich unterscheiden wir folgendermaßen:

Die Sauna ist bei Outdoorsportlern sinnvoller, da die reinigende Wirkung der feuchteren und heißeren Saunaluft gegen Wetterfühligkeit agieren kann und das Immunsystem ankurbelt.

Die Infrarotsauna ist eine reine Wärmetherapie. Sie wirkt tiefer hinein und „man schwitzt von Innen“. Sie ist die schnelle Alternative für eine Muskel-entspannende Wirkung. Da Sie auf kleinstem Raum, ohne Verdampfung / Aufguss funktioniert, ist sie auch die beliebteste Indoor-Lösung.

Frau in Sauna

Das Zirbenbett

Frau schläft

Haltungsschwierigkeiten im Schlaf können durch häufiges drehen und Anspannung weniger Muskelgruppen zu Verspannungen und Schmerzen führen können. Gesünder Schlafen heißt daher auch besser zu Regenerieren. Wir können jedem nur ans Herz legen, Holzdekorbetten und Spanplatten aus jedem Raum zu verbannen. Ein gemütliches, natürliches Wohnen unterstützt die Regeneration in jeder Lebenslage und belastet Sie im Alltag viel weniger.

Um Haltungsschäden und die Zerrungsgefahr zu minimieren sollten Sie über die Anschaffung eines Schlafsystems nachdenken. Wir empfehlen gerne Systeme mit einem Tellerlattenrost und einer Matratze aus natürlichen Materialien. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Wer seinen Körper im Schlaf entlastet, fühlt sich tagsüber entspannter und hat mehr Energie.

Natürliches Holz zur Raumgestaltung

Holz ist kein unruhiges Element in der Wohnraumgestaltung – ganz im Gegenteil. Holz beruhigt und duftet viel angenehmer als Möbel, die ausschließlich über eine Furnier aus Holz verfügen. Kunststoffe sondern oft einen eigenartigen Geruch ab, im schlimmsten Fall sogar gesundheitsschädliche Dämpfe. Kopfschmerzen und Erschöpfung sind nicht selten die Regel. Holz kann in verschiedenster Art und Weise für Ihre Wohnraumgestaltung genutzt werden, z.B. als Wandvertäfelung, Bodenbelag, und natürlich auch für Ihre Möbel.

In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Holzarten für Ihr nächstes Projekt, aber auch qualitativ hochwertige, aus Massivholz gefertigte Produkte.

Einrichtung aus Holz

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die neusten Beiträge

Das Hochbeet im Herbst

Der Sommer geht zu Ende und auch das Hochbeet im Garten wird langsam leerer. Was macht man mit dem Hochbeet im Herbst? Unsere Tipps für die nachhaltige Gartengestaltung.

Weiterlesen »

Folge uns auf Facebook

Konnten Sie uns nicht erreichen?

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Nummer, wir rufen Sie verlässlich innerhalb 24 Stunden zurück.