Hotline

AT: +43 4359 280 48
DE: +49 89 41 20 94 98

Montag - Freitag
08:00 - 17:00 Uhr

Sie können Ihre Anfrage auch gerne per
Email an office@bauer-holz.at schicken.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Das Material für den Gartenzaun aus Holz: Lärche

Ein Gartenzaun aus Holz hat unbestritten viele Vorteile. Auf der einen Seite ist er Dekoration, da man mit ihm den eigenen Garten auf einfache Art und Weise verschönern kann, auf der anderen Seite dient er als Abgrenzung zu anderen Grundstücken. Ein Zaun hält aber nicht nur andere davon ab, den Grund zu betreten, er sorgt auch dafür, dass man davon abgehalten wird, das Grundstück zu verlassen. Viele Gartenzäune dienen außerdem als Sichtschutz: Die Privatsphäre wird mit einem Zaun besser geschützt als ohne. Holz ist dafür wie geschaffen: Es ist langlebig, zuverlässig und lässt sich den eigenen Ideen und Vorstellungen entsprechend verwenden.

Die Vorteile von Lärchenholz

Bei der Entscheidung für den richtigen Zaun gibt es einiges zu bedenken: Was möchte man mit dem Zaun erreichen? Wo möchte man den Zaun aufstellen? Soll es ein bestimmter Typ Zaun sein? Beliebt sind vor allem Bretter- oder Lattenzäune aus Lärchenholz. Dieses Holz ist ein hartes und robustes Holz, das sich generell sehr gut als Bau- und Schnittholz einsetzen lässt. Es wird auch bei hoher Beanspruchung nicht morsch. Aufgrund seines hohen Harzgehalts ist diese Holzart sehr wetterbeständig und resistent gegen Pilz- und Insektenbefall. Selbst ohne Oberflächenbehandlung kann ein Gartenzaun aus diesem Holz mehrere Jahrzehnte halten. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit von Lärche ist die Farbe: Das Holz des Baumes nimmt mit der Zeit eine silbergraue Färbung an, die unter den Nutzhölzern einzigartig ist. Diese Farbe lässt den Zaun auch Jahre später noch immer sehr edel und elegant aussehen.

Der perfekte Holzzaun

Ganz gleich ob man sich für einen normalen Gartenzaun oder einen Sichtschutzzaun entscheidet, mit Lärchenholz kann man bei der Wahl des Materials nichts falsch machen. Wie groß der Zaun jedoch sein soll, welche landschaftlichen Besonderheiten er berücksichtigen muss, ist nicht ganz so einfach herauszufinden. Vorhandene Zäune mit ihren Standardmaßen lassen sich oft nicht in der Art verwenden, wie man gern hätte. Viele Modelle sind oft zu hoch oder zu tief, die Latten zu dünn oder zu breit oder die Form gefällt ganz allgemein nicht. Je mehr Winkel der Garten hat und je unregelmäßiger die Neigung des Bodens ist, desto schwieriger wird es außerdem, den passenden Zaun zu finden.

Der neue Trend: Staketenzäune

Eine Variante des Gartenzauns ist der Staketenzaun, der in den letzten Jahren immer öfter Verwendung findet. Das natürliche Aussehen der einzelnen Staken fügt sich in den Garten perfekt ein und läuft dabei anderen Materialien langsam, aber sicher den Rang ab. Staketenzäune werden im Allgemeinen aus Kastanienholz hergestellt, sind aber mittlerweile auch aus Lärchenholz zu haben. Da jede Stake anders aussieht, kann man sicher sein, einen wirklich individuell gestalteten Zaun zu bekommen. Akzente setzen und den Garten dekorieren – mit einem solchen Zaun ist das kein Problem.

Hotline

AT: +43 4359 280 48
DE: +49 89 41 20 94 98

Montag - Freitag
08:00 - 17:00 Uhr

Sie können Ihre Anfrage auch gerne per
Email an office@bauer-holz.at schicken.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt