Hotline

+43 (0) 4359 28048

Montag - Freitag
08:00 - 17:00 Uhr

Sie können Ihre Anfrage auch gerne per
Email an office@bauer-holz.at schicken.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Hochbeete für Kinder – Den Kleinen die Natur näherbringen

Gemüse selber anzubauen, ist für Kinder eine tolle Sache. In der Erde zu graben, das Bodenleben zu beobachten und zu lernen, was die Pflanzen zum Gedeihen benötigen, finden die Kleinen immer wieder spannend. Und natürlich haben die Vorteile, die ein Hochbeet im Allgemeinen auszeichnen, auch in dem Fall Gültigkeit, dass es von Kindern bewirtschaftet wird: die aufrechte Haltung bei der Gartenarbeit ist besonders rückenschonend, und der Aufbau des Hochbeetes garantiert eine besonders reiche Ernte. Die Gartensaison dauert länger und das Gemüse entwickelt sich schneller, so dass die erforderliche Mühe und Geduld früher belohnt wird.

Hochbeete für Kinder erfordern naturgemäß eine andere Höhe als solche für erwachsene Gärtner. Einige erhältliche Systeme tragen dem dadurch Rechnung, dass sie für Kinder besondere Modelle bereit halten. Während für Erwachsene eine Arbeitshöhe von mindestens 80 Zentimetern als ergonomisch günstig angesehen wird, sollte die Höhe für Kinder in Abhängigkeit vom Alter etwa zwischen 45 und 60 Zentimetern betragen. Anstatt einen fertigen Bausatz zu wählen, kann man sich natürlich auch dafür entscheiden, ein Hochbeet selbst zu zimmern oder aus Steinen zu bauen. In jedem Fall ist es als pädagogisch sinnvoll anzusehen, die Kleinen von Anfang an am Bau des Hochbeetes zu beteiligen, damit sie die Kreisläufe der Natur, also die Zusammenhänge zwischen dem Verrottungsprozess und dem Pflanzenwachstum erfahren und begreifen können. Und sich handwerklich zu betätigen, macht den meisten Kindern ohnehin von Natur aus Spaß.

Für ein frisch angelegtes Hochbeet eignen sich stark zehrende Gemüsesorten am besten. Auf der anderen Seite sollten für Kinder bevorzugt Sorten gewählt werden, die schnell wachsen. Als Kompromiss bietet sich an, im Inneren des Hochbeetes nicht ausschließlich organisches Material einzubringen, sondern die Hälfte des Beetvolumens mit Erde aufzufüllen, die mit Sand oder Kies gemischt wurde. So können auch Kohlrabi, Radieschen und Möhren angebaut werden. Auch Zucchini eignen sich gut für ein Beet, das von Kindern gepflegt wird, da sie laufend neue Früchte produzieren. Es ist dabei zu beachten, das Zucchinipflanzen einen beachtlichen Platzbedarf haben.

Auf dem Hochbeet können bereits Ende Februar, Anfang März Jungpflanzen ausgesetzt werden, wenn man sie zum Schutz vor starken Nachtfrösten mit einem Vlies abdeckt. So empfindlich, wie im Allgemeinen angenommen wird, sind die Jungpflanzen dem Frost gegenüber nicht, dagegen müssen die Gemüsepflanzen unbedingt gegen Trockenheit geschützt werden. Bei sonnigem Wetter sind die Schutzvliese dennoch unbedingt zu entfernen, da die jungen Pflanzen viel Licht zum Wachsen benötigen.

Für Kinder ist eine bunte Mischkultur aus Gemüse und Sommerblumen besonders abwechslungsreich. Darauf sollte bei der Pflanzung geachtet werden. Ringelblumen, bunte Sommerblumen und Kapuzinerkresse mit ihren essbaren Blüten lassen sich ausgezeichnet mit Kohlrabi, Kohl und anderen Sorten kombinieren.

Hotline

+43 (0) 4359 28048

Montag - Freitag
08:00 - 17:00 Uhr

Sie können Ihre Anfrage auch gerne per
Email an office@bauer-holz.at schicken.
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Erfahren Sie mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen