Terrassen aus Thermoesche

Unsere Thermoesche ist ein Hartholz der Güteklasse 1. Die Behandlung erfolgt bei über 200° Celsius ohne chemische Zusätze. Dadurch werden die Eigenschaften des Holzes entscheidend verbessert. Die Harzbildung und der Schwund werden auf ein Minimum reduziert, gleichzeitig ergibt sich durch die Behandlung ebenfalls eine maximale Fäulnis- und Wetterbeständigkeit. Das Ergebnis der thermischen Behandlung ist eine günstigere Alternative zu den häufig für Holzterrassen verwendeten Edelhölzern mit einer hohen Langlebigkeit.

Diese Eigenschaften zeichnen unsere Terrassendielen aus Thermoesche aus

  • lange Lebensdauer
  • extrem Witterungsbeständig
  • maximale Fäulnisbeständigkeit
  • kein Verziehen
  • hohe Oberflächenhärte
  • verringerte Rissbildung
  • minimale Schieferbildung
  • Resistent gegen Pilz- und Insektenbefall
  • kein Harzen

Ihre Terrasse aus Thermoesche – als Bausatz oder fertig montiert

Auf Wunsch montieren wir Ihre Terrasse für Sie oder liefern Ihnen die Thermoesche-Terrassendielen fertig zugeschnitten zum selber Bauen.
Egal für welche Variante Sie sich entscheiden – Sie können immer zwischen mehreren Holzarten und Hobelprofilen für Ihre Holzterrasse wählen.

UV-Beständigkeit und Schutz

Thermoholz ist ein durch Hitzeeinwirkung vorbehandeltes Holz. Die Hitze versiegelt die Oberfläche so, dass holzschädigende Organismen wie Pilze keine Gefahr mehr darstellen. Thermoesche zeigt im Vergleich zu normalem Eschenholz auch weniger Schwund- oder Quellverhalten. Eine erstklassige Verarbeitung erhöht die Haltbarkeit Ihren kostbaren Terrasse. So achten wir beim Aufbau auf gute Luftdurchlässigkeit der Konstruktion, und dass das Holz ohne direkten Kontakt zum feuchten Erdreich verbaut wird. Eine hochwertige Verarbeitung ist für uns auch mit ungewohnten Hölzern selbstverständlich.

Wie alle herkömmlichen Holzarten ist auch die Thermoesche nicht UV-beständig. Ihre Terrasse wird ohne zusätzlichen Schutz eine charmante Farbänderung ins gräuliche vollziehen. Diese Veränderung kann gewollt sein, Sie können dem Vergrauen aber auch vorbeugen, indem Sie Ihre Terrassendielen aus Thermoesche mit handelsüblichen Holzpflegemitteln behandeln. Wie auch immer Sie sich entscheiden, das Vergrauen des Holzes hat keinerlei Einfluss auf die Haltbarkeit Ihrer Terrasse.

Die richtige Pflege spielt für Ihre Terrasse aus Thermoesche eine wichtige Rolle. Da Thermoeschen Terrassendielen durch die thermische Behandlung spröde werden, ist es besonders wichtig, den Terrassenboden regelmäßig mit pflegenden Ölen zu behandeln. So beugt man Schieferbildung vor, die sonst beim Barfußgehen unangenehm werden können.

Hauptsache keine tropischen Hölzer

Wir achten bei unseren angebotenen Terrassenhölzer sind auf heimischen Anbau und Nachhaltigkeit. Wenn Sie nicht auf den Einsatz heimischer, unbehandelter Hölzer verzichten wollen, können wir Ihnen gerne alternativ zur Thermoesche Lärche, Fichte und Zirbe anbieten. Als nicht heimische Alternative haben wir ebenfalls noch sibirische Fichte und Red Cedar in unserem Sortiment.

So könnte Ihre Terrasse aus Thermoesche aussehen

[]