Menü

Terrassen aus Thermoesche

Unsere Thermoesche ist ein Hartholz der Güteklasse 1. Die Behandlung erfolgt bei über 200° Celsius ohne chemische Zusätze. Dadurch werden die Eigenschaften des Holzes entscheidend verbessert. Die Harzbildung und der Schwund werden auf ein Minimum reduziert, gleichzeitig ergibt sich durch die Behandlung ebenfalls eine maximale Fäulnis- und Wetterbeständigkeit. Das Ergebnis der thermischen Behandlung ist eine günstigere Alternative zu den häufig für Holzterrassen verwendeten Edelhölzern mit einer hohen Langlebigkeit.

Terrasse aus Holz für Haus und Garten

Die Vorteile thermobehandelter Esche auf einem Blick

  • Lange Lebensdauer
  • Extrem Witterungsbeständig
  • Maximale Fäulnisbeständigkeit
  • Kein Verziehen des Holzes
  • Hohe Oberflächenhärte
  • Verringerte Rissbildung
  • Minimale Schieferbildung
  • Resistent gegen Pilz- und Insektenbefall
  • Kein Harzen
Thermoesche für Ihre Terrasse – ab €78,–/m² (inkl. 20% MwSt.)

UV-Beständigkeit und Schutz

Wie alle herkömmlichen Holzarten ist auch die Thermoesche nicht UV-beständig. Ihre Terrasse wird ohne zusätzlichen Schutz eine charmante Farbänderung ins gräuliche vollziehen. Diese Veränderung kann gewollt sein, Sie können dem Vergrauen aber auch vorbeugen, indem Sie Ihre Terrassendielen aus Thermoesche mit handelsüblichen Holzpflegemitteln behandeln. Wie auch immer Sie sich entscheiden, das Vergrauen des Holzes hat keinerlei Einfluss auf die Haltbarkeit Ihrer Terrasse.

Alle unsere angebotenen Terrassenhölzer sind aus heimischem Anbau und zu 100% nachhaltig. Wenn Sie nicht auf den Einsatz heimischer, unbehandelter Hölzer verzichten wollen, können wir Ihnen gerne alternativ zur Thermoesche Lärche, Fichte, Zirbe anbieten. Als nicht europäische Alternative haben wir ebenfalls noch sibirische Fichte und Red Cedar in unserem Sortiment.